BROT

Ursprünglich wollten wir auf Bitte unserer „AG Abfall“ hin einen Film über den vielen Müll an unserer Schule produzieren. Dann aber entdeckten wir erschreckende Mengen von Brot in den Eimern. Das brachte uns dazu, mit Menschen in der Stadt über unser tägliches Grundnahrungsmittel zu sprechen, eine Traditionsbäckerei zu besuchen und auch eine Ernährungswissenschaftlerin zu interviewen. Zumindest bei den 22 Schülern der AG wird Brot jetzt viel bewusster gesehen und auch genossen.

Regie und Kamera lagen bei allen Mitgliedern der AG: Tobias Abendroth, Vincent Aigner, Ludwig Brock, Jeremias Fühling, Maximilian Herrmann, Hannah Hoffmann, Vitus Huber, Tim Jelitta, Franziska Kirner, Helen Klein, Konstantin Kreuzer, Korbinian Leitner, Alexandra Marketsmüller, Nikolaus Marksteiner, Tim Mohieddine, Jakob Ohage, Judith Peise, Frederic Rasor, Pascal Schrettl, Paul Seebach, Ferdinand Stadler und Lina Weilke. Frederic Rasor half beim Filmschnitt. Die Musik komponierte ein ehemaliger Schüler, Andreas Hartmann.

Den im Jahresbericht 2013/14 veröffentlichten Artikel kann man hier nachlesen.

Resonanz

Zum dritten Mal dabei in Gerbrunn!

Auch mit diesem Film durften wir wieder nach Gerbrunn fahren. Vom 10. – 12. Oktober 2014 fanden dort die „37. Filmtage bayerischer Schulen“ statt. Da unser Film wieder für das Hauptprogramm nominiert wurde, zählte er zu den diesjährigen Landessiegern.

FILM AB!


Mir ist auf dieser Seite folgender Fehler aufgefallen:*