JAHRGANGSSTUFENTESTS / VERA-TEST

Alljährlich werden im Fach Deutsch in den Jahrgangsstufen 6 und 8 (hier im Wechsel mit dem VERA-Test; s.u.) zentrale Jahrgangsstufentests abgehalten. Zu Beginn des Schuljahres geben diese Vergleichsarbeiten Hinweise auf spezifische Stärken und Schwächen der Schüler vor dem Hintergrund der landesweit erzielten Ergebnisse; dies erleichtert eine präzise Bestimmung der Lernsituation der Klasse wie der einzelnen Schüler, ermöglicht die Vereinbarung konkreter Ziele und unterstützt damit die weitere Arbeit während des Jahres.

Die Jahrgangsstufentests unterscheiden sich in mehrfacher Hinsicht von den sonstigen schulischen Prüfungen: Sie werden zentral gestellt und am gleichen Tag in ganz Bayern von allen Schülern der Jahrgangsstufe mit derselben Arbeitszeit (je nach Fach zwischen 40 und 45 Minuten) geschrieben. Im Sinne einer bayernweiten Vergleichbarkeit sind die Korrekturvorschriften strikt vorgegeben. Am GYP wird das Ergebnis in Jgst. 6 als kleiner Leistungsnachweis (Stegreifaufgabe) gewertet, in Jgst. 8 ersetzt er zusammen mit einem schulinternen fachlichen Leistungstest eine Schulaufgabe.

In ihrem Erscheinungsbild weichen die Jahrgangsstufentests von typischen Schulaufgaben ab, da Elemente aus wissenschaftlichen Studien wie TIMSS und PISA, Tests an Universitäten und aus beruflichen Aufnahmeprüfungen übernommen wurden. Auf Grund ihres begrenzten Umfangs repräsentieren sie nicht alle Inhalte des jeweiligen Faches, sondern beschränken sich auf eine begrenzte Auswahl von Lerninhalten, die für ein aufbauendes Arbeiten über die Jahrgangsstufen hinweg unverzichtbar sind.

Genauere Informationen auf der Homepage des ISB: http://www.isb.bayern.de

Der Name VERA steht für Vergleichsarbeiten, d.h. schriftliche Arbeiten in Form von Tests, die deutschlandweit und jahrgangsbezogen untersuchen, welche Kompetenzen Schülerinnen und Schüler zu einem bestimmten Zeitpunkt erreicht haben. Von dieser Fokussierung erhofft man sich einen Unterricht, in dem anstelle von trägem Wissen, das Schülerinnen und Schüler nur zur Beantwortung von eng begrenzten und bekannten Aufgabenstellungen abrufen können, vernetztes Wissen entwickelt wird, das zur Bewältigung vielfältiger Probleme angewendet werden kann. In den Tests der Vergleichsarbeiten werden also nicht der gerade durchgenommene Unterrichtsstoff oder Inhalte des Curriculums abgefragt, sondern davon unter Umständen unabhängige Kompetenzstände. In der Jgst. 8 wird VERA in Bayern im Fach Deutsch alle drei Jahre verpflichtend durchgeführt, aber nicht benotet; im Fach Deutsch mindestens im Kompetenzbereich Lesen, optional in den Bereichen Zuhören, Orthografie oder Sprache und Sprachgebrauch untersuchen. Zukünftig ist auch die Domäne Schreiben vorgesehen.

Genauere Informationen zum VERA-Test auch im Internet unter http://www.iqb.hu-berlin.de/vera


Mir ist auf dieser Seite folgender Fehler aufgefallen:*