Das Penzberger Urmel

Im zweijährigen Turnus vergibt die Stadt Penzberg das „Penzberger Urmel“, einen Kinder- und Jugendliteraturpreis, benannt nach der berühmten Kinderbuchfigur des ebenso berühmten Penzberger Autors Max Kruse. Das Besondere dieses Preises ist, dass der Gewinner von einer Kinderjury ausgewählt wird. Flankierend erhalten die Penzberger Schulen die Möglichkeit, für Bücher aus der Vorschlagsliste Patenschaften zu übernehmen. Diese Gelegenheit nehmen regelmäßig auch Klassen des GYP wahr; sie beschäftigen sich im Deutschunterricht mit dem betreffenden Buch als Klassenlektüre und erarbeiten dazu eine künstlerische Präsentation (Film, Theaterszene, Song, Hörspiel, …), die dann auch zur öffentlichen Aufführung kommt. Diese Aktionen sowie die Tatsache, dass der Urmel-Preis zu gleichen Teilen an Autor(in) und Illustrator(in) geht, erweitern den Blick auf das Buch und ermöglichen so eine noch intensivere Lektüre-Erfahrung der Schüler.

http://www.penzberg.de/penzberger-urmel.html

Mir ist auf dieser Seite folgender Fehler aufgefallen:*