Allgemeine Information: Auswahlverfahren für interkontinentale Austauschprogramme (pdf)

Schüleraustausch mit Olathe, Kansas

Inzwischen geht unser Schüleraustausch mit der Feder führenden Olathe North West High School (ONW) und der Olathe East High School (OE), an der unsere beiden Kolleginnen Ms Kim Watts und Ms Chris Hanks Deutsch unterrichten, in die dritte Runde.

Um die Beziehungen zwischen den Partnerschulen zu festigen und die Bedeutung des Austausches zu unterstreichen, wurde die Gruppe beim Besuch im Oktober 2014 außer von den Fachschaftsleiterinnen Frau StDin Brunner und Frau StD Wolff auch von Frau OStDin Mintzel begleitet. Wie immer durften 20 Penzberger Gymnasiasten – diesmal aus der 10. und 11. Jahrgangsstufe – im Vorfeld 4 Tage lang Washington D.C. erkunden, bevor es anschließend für 10 Tage nach Kansas zu den Gastfamilien und natürlich in die Schule ging.

Mitte Juni 2015 empfingen wir unsere amerikanischen Freunde hier in Penzberg für 10 Tage mit einem abwechslungsreichen Besuchsprogramm. Daneben verbrachten die amerikanischen Schüler und Kolleginnen 2 Tage im Unterricht. Wieder war es ein gelungener Besuch, der traditionell mit einem kurzweiligen Bunten Abend beschlossen wurde.

Der nächste Austausch ist für unsere Schüler und Schülerinnen für den Oktober 2016 vorgesehen, also erst im Schuljahr 2016/17. Da die Basis für ein Fortbestehen unserer Schulpartnerschaft gelegt ist, sollen ab sofort neue Kollegen/Kolleginnen eingebunden werden, die natürlich vom bisherigen Team bei der Organisation unterstützt werden. Bewährtes soll fortgeführt werden, wie z.B. die Beteiligung von zwei Jahrgangsstufen – in unserem Fall der Schüler der 10. und 11. Klasse.

Wir freuen uns, dass unser neuer Direktor Herr StD Kerscher dem Kansas Austausch ebenso gewogen ist wie Frau Mintzel. Dies zeigt sich auch an der Tatsache, dass eine von Ms Watts und ihren Schülern angeregte Spendenaktion zwischen unseren Partnerschulen zugunsten der Flüchtlinge in Penzberg bei ihm auf offene Ohren traf. Schon während des Gegenbesuchs im Juni 2015 hatten die amerikanischen Schüler betroffen darauf reagiert, als sie während eines Empfangs im Rathaus erfuhren, dass die ersten Flüchtlinge in Penzberg untergebracht werden würden. Schon damals boten Lehrer und Schüler spontan ihre Hilfe an, die nun sogar transatlantisch auf den Weg gebracht wird.<

Was kann man mehr von einem Austausch erwarten, als dass sich nicht nur Sympathie füreinander oder gar Freundschaften entwickeln, sondern dass auch echtes Interesse und Empathie am Anderen und für Andere geweckt werden?

Die genauen Daten für den Austausch und die Bewerbung dafür werden in bewährter Weise rechtzeitig an die Schüler der in Frage kommenden Jahrgangsstufen und ihre Eltern bekannt gegeben.

Bei Fragen, Wünschen und Vorschlägen stehen u.a. die Fachschaftsleiterinnen zur Verfügung:

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. und This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.




Bilder


Zurück

Mir ist auf dieser Seite folgender Fehler aufgefallen:*