Sicher ist euch schon einmal dieses kleine bunte Auto im C-Bau-Pausenhof aufgefallen:

das France Mobil!

Seit mehreren Jahren besucht es unser Gymnasium.

Seit 2002 fahren diese Autos durch Deutschland, besuchen Schulen und werben für ihr Land, die französische Sprache und die deutsch-französische Zusammenarbeit.

Die France Mobil sind kleine französische Kulturinstitute auf Rädern, initiiert von der französischen Botschaft und der Robert-Bosch-Stiftung. In den bunt beklebten Fahrzeugen fahren französische Lektoren an Grundschulen, Realschulen und Gymnasien. In spielerisch gestalteten Unterrichtsstunden stellen sie den deutschen Schülern in Form von Sketchen, Liedern und Spielen die französische Sprache und Kultur vor.

Welche Ziele verfolgt France Mobil:
- Lust an der Sprache wecken und vor allem zeigen, dass Französisch nicht schwierig ist
- Schülerinnen und Schülern die Attraktivität und den Charme der französischen Sprache und Kultur näher bringen
- Französisch neu und hautnah mit authentischen Materialien präsentieren
- über Lieder, Rhythmus und Bewegung die Kinder an die Fremdsprache heranführen
- die „exotische“ Seite der französischen Sprache und Kultur zeigen (Stichwort „Frankophonie“)
- auf spielerische Weise Französisch lernen
- das Eliteimage der französischen Sprache abbauen

Wenn ihr mehr darüber erfahren wollt, schaut doch mal auf die Homepage des France Mobil:

http://www.institut-francais.fr


Zurück

Mir ist auf dieser Seite folgender Fehler aufgefallen:*