Bundesjugendspiele am Gymnasium Penzberg

Die Bundesjugendspiele sollen allen Schülerinnen und Schülern ein Sportfest ermöglichen, da das nicht alle Kinder durch Vereinssport gewöhnt sind. Um es den Schülern möglichst schmackhaft zu machen, haben wir in den letzten Jahren viel variiert. Vom Gerätturnen für die Kleineren sind wir weggekommen als die Josef-Boos-Halle zumachte und unsere neue Halle nicht die dafür nötige Geräteausstattung bekommen konnte. Den Wettbewerb, der relativ einfache Anforderungen aufweist haben wir nach einem Durchlauf beiseitegelegt, da die Schüler unterfordert waren. Am interessantesten war wohl in den letzten Jahren der Mehrkampf. Da der Schulsport auf Vielseitigkeit ausgelegt ist, kommt uns das eigentlich gelegen. Hier haben wir die Attraktivität Jahr für Jahr gesteigert. Leider müssen wir die nächsten Jahre hier eine Pause einlegen, da mit der Schließung und Neubau des Schwimmbades ein Mehrkampf die nächsten drei Jahre nicht möglich sein wird. Zumindest vorübergehend wird der Schwerpunkt eher zur Leichtathletik wandern. Vielleicht ist das optimal im Hinblick auf ein mögliches Sportadditum in der Oberstufe.


Zurück
Nach oben