• FACHSCHAFT BIOLOGIE

Johanna Brüstle (StRin)

  • Fächer: Biologie, Chemie, Natur und Technik
  • Sammlungsleitung Chemie
  • Beauftragte für Suchtprävention
  • am Gymnasium Penzberg seit 2012

Sarah Forstner (StRin)

  • Fächer: Biologie, Chemie, Natur und Technik
  • Küken-Projekt
  • Homepage Biologie
  • am Gymnasium Penzberg seit 2020

Katja Herrmann (StRin)

  • Fächer: Biologie, Geographie, Natur und Technik
  • Beauftragte für Familien- und Sexualerziehung
  • Fachgebiet: Klima und Naturkatastrophen
  • am Gymnasium Penzberg seit 2006

Nicola Hofmeister (OStRin)

  • Fächer: Biologie, Chemie, Natur und Technik
  • Wettbewerb „Experimente antworten“
  • am Gymnasium Penzberg seit 2018

Julia Hohmann (StRin)

  • Fächer: Biologie, Englisch
  • am Gymnasium Penzberg seit 2023

Maria Philipp (OStRin)

  • Fächer: Biologie, Chemie, Natur und Technik
  • am Gymnasium Penzberg seit 2006

Katharina Stelzl (OStRin)

  • Fächer: Biologie, Chemie, Natur und Technik
  • Fachbetreuung Biologie
  • Sammlungsleitung Biologie
  • Fachbetreuung Chemie
  • Begabtenförderung Biologie, Chemie
  • AG Chemie Show
  • am Gymnasium Penzberg seit 2010

Stefanie Walz (OStRin)

  • Fächer: Biologie, Sport, Natur und Technik
  • Beauftragte für Suchtprävention
  • am Gymnasium Penzberg seit 2018

Nina Wolf (StRin)

  • Fächer: Biologie, Chemie, Natur und Technik
  • am Gymnasium Penzberg seit 2022

Naturwissenschaften prägen unsere Gesellschaft Naturwissenschaft vom Leben und bilden heute einen wesentlichen Teil unserer kulturellen Identität. Der Beitrag der Biologie zur Welterschließung liegt in der Auseinandersetzung mit dem Lebendigen. Biologische Erkenntnisse haben für die Medizin und in den Bereichen Ernährung, Gentechnik, Biotechnologie und Umwelt hohe gesellschaftliche Relevanz Gesellschaftliche Relevanz und gewinnen in der technischen Anwendung zunehmend wirtschaftliche Bedeutung. Das Fach Biologie fördert durch die Auseinandersetzung mit diesen Themen sowie den Arbeitsmethoden und Denkweisen der Fachwissenschaft die Kompetenzen, die Schüler für eine naturwissenschaftlich-technische Berufsorientierung, aber auch für die aktive Teilhabe an der öffentlichen Diskussion benötigen. Die Erkenntnisse der Weltbild Humanbiologie oder die Sichtweise der Evolutionstheorie beeinflussen überdies in hohem Maß unser Selbstverständnis und unser Weltbild.

Die von der Natur ausgehende Faszination Achtung vor der Schöpfung und das Wissen, dass der Mensch seine Umwelt tiefgreifend beeinflusst, zugleich aber Teil derselben ist, führen die Schüler zur Achtung vor dem Lebendigen und zur Verantwortlichkeit des Menschen für sein Handeln.

Tierischer Besuch – Reptilientag und Amphibientag für alle 6. Klassen (März 2024)

 

 

Mit einfachen Chemikalien machen wir unsere DNA sichtbar:

Mikroskopie von Wasserpest:

Kükenprojekt 2022: Wir brüten Küken vom Augsburger Huhn- einer sehr seltenen Nutztierrasse:

nach 7 Tagen brüten- der Blick ins Ei

Lernzirkel zum Thema Ei und Huhn

Küken 1 Tag alt

frisch geschlüpft

Küken 6 Wochen im neuen Zuhause

 

Ausflug der 6b zum ZUK in Benediktbeuern:

Wir “tümpeln”

und sind erfolgreich…

Eine Qualquappe auf dem Weg zum Frosch – die Metamorphose in unseren Händen

Sieht man nicht oft: Ein kleiner Molch

 

 

 

Heute, am 8. März startet wieder unser Kükenprojekt mit der 6. Klasse. Wir brüten Eier von der Rasse “Augsburger Huhn” aus.

Diese Hühner sind so selten, dass sie auf der roten Liste der gefährdeten Nutztierrassen stehen. Im Tierpark Hellabrunn und im Augsburger Zoo kann man sie noch bestaunen – und bald auch im Gymnasium Penzberg. Das Augsburger Huhn ist eine alte und noch dazu Bayerns einzige Hühnerrasse.

Insgesamt einen Monat werden wir uns mit sämtlichen Aspekten zum Thema Huhn beschäftigen.

Besonders nett: Unser Hahn “Hercules”, der letztes Jahr im Gymnasium Penzberg geschlüpft ist, ist der Papa der zukünftigen Küken.

Seit der 3. Stunde läuft unser Brüter

Während wir 21 Tage auf die Küken warten, lernen wir Wichtiges zum Thema Huhn und Ei – da dürfen Experimente und Präparationen nicht fehlen.

Tag 4: Blick ins Ei mit einer speziellen Taschenlampe. Man erkennt bereits ein Netz aus Blutgefäßen.

Tag 7 : Der Kükenembryo lässt sich bereits erahnen.

Tag 14: Die Küken-Embryos sind ordentlich gewachsen.

Tag 21: Unsere Küken sind da! Heute morgen haben uns 10 gesunde Küken begrüßt.

Die Küken sind erst eine Woche alt und haben schon ein paar Federn.

schöne Ostergrüße

 

 

Inhaltlich verantwortlich: Schulleitung Gymnasium Penzberg

  • TERMINE

04.06.2024
Sprechstunde Barbara Dietl Studien- und Berufsberatung Agentur für Arbeit Weilheim
09.06.2024
Schüleraustausch USA
15.06.2024
Pragaustausch: Besuch in Penzberg
25.06.2024
Sommerkonzerte 2024 Wellenbadhalle
26.06.2024
Sommerkonzerte 2024 Wellenbadhalle
  • BILD DES MONATS

Bild des Monats auf dem Gymnasium Penzberg
Jasmin-Auer-10a